Am vergangenen Samstag hielt der 1. Reichenhaller Trachtenverein Saalachthaler Bad Reichenhall seine jährliche Frühjahrsversammlung ab. 1. Vorstand Willy Weber jun. durfte 50 Mitglieder, welche der Einladung gefolgt waren, in der Trachtenhütte begrüßen.

Ein besonderer Gruß galt den anwesenden Ehrenmitgliedern Hans Holzgartner, Toni Enzenberger, Franz Hocheder, Monika Weber und Ehrenvorstand Martin Weber sen.

Ferner begrüßte Willy Weber Hermann Fellner, längjährigen Vorstand der Saalachthaler , und Max Danzl, langjähriger Vorstand des Brudervereins GTEV Alt-Reichenhall.

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung, welche diesmal auch zum ersten Mal über eine Powerpointpräsentation mitzuverfolgen war, bat Willy Weber die Anwesenden sich zum Totengedenken zu erheben. Seit der Herbstversammlung sind Hermann Hupf und Manfred Henninger und leider einen Tag vor der Frühjahrsversammlung Dagmar Kuhl, aktives Mitglied der Saalachthaler, im Alter von nur 58 Jahren verstorben.
Nach einer Gedenkminute, bat Willy Weber die 1.Schriftführerin Tamara Mc Cuish um ihren Bericht.
In gewohnter Weise trug Tamara Mc Cuish das Protokoll der letzten Herbstversammlung vor und bat alle Anwesende Adressänderungen bekannt zu geben, um Rücksendungen zu vermeiden.
Im Anschluss folgte der Kassenbericht des Kassiers Herbert Hoyer. Gegenüber dem Vorjahr musste ein Minus verzeichnet werden, was allerdings durch die neue Holzhütte, welche benötigt wurde erklärbar ist. Kassenprüfer Hans Holzgartner bestätigte der Versammlung eine saubere, ordentliche und lobenswerte Kassenführung.

Martin Fellner, 2. Jugendleiter der Saalachthaler, informierte die Anwesenden anschließend, dass die gemeinsame Kindergruppe derzeit auf eine stolze Anzahl von 25 Kinder blicken kann. Dennoch ist das bereits bekannte Problem, dass zu wenig Buam da sind immer noch dasselbe.

Martin Fellner informierte die Anwesenden über die Tätigkeiten der gemeinsamen Kindergruppe seit der Herbstversammlung und stellte hier besonders die Adventsauftritte in den beiden Altenwohnheimen heraus und die Teilnahme am Faschingsumzug in Bad Reichenhall. Auch das neue Trachtenjahr ist wieder gespickt mit Terminen, das Gebietspreisplatteln Ende Juni und die Fahnenweihe des Angerer Trachtenvereins werden hier wohl die Höhepunkte werden.

Willy Weber dankte Martin Fellner, welcher stellvertretend für 1. Jugendleiter Andreas Kujath, den Bericht hielt für seine Ausführungen und allen Helfern in der Jugendarbeit, da hier wirklich eine Arbeit geleistet wird, auf welche der Verein sehr stolz sein kann und ist.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand nun der Bericht des 1. Vorplattlers Matthias Wich bevor. Die Zeit seit der Herbstversammlung war bei den Aktiven eher ruhig, dennoch beteiligte man sich in der Weihnachtszeit am einstudierten Engerlspui, welches sowohl beim Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein, als auch bei der Weihnachtsfeier aufgeführt wurde. Auch die Aktiven beteiligten sich am Faschingsumzug und haben nun mit den Proben begonnen, da auch sie sich bei der Fahnenweihe der Angerer Trachtler am Festsonntag mit einem Ehrentanz beteiligen werden.

Willy Weber dankte dem Ausschuss für die Tätigkeitsberichte. Nun folgte sein eigener Bericht, welchen Willy Weber ebenfalls in eine Veranstaltungsrückschau und Terminankündigungen gliederte.

Auch Willy Weber stellte die Tätigkeiten in der Adventszeit heraus. Der Trachtenverein beteiligte sich zum ersten Mal am Adventsmarkt auf Burg Gruttenstein und verkaufte dort, in liebevoller Bastelarbeit gefertigte Advents- und Weihnachtsdekoration. Ein besonderer Höhepunkt war hier definitiv, dass das einstudierte Engerlsspui, welches fast nur von Ausschussmitgliedern gespielt wurde, ebenfalls auf Burg Gruttenstein aufgeführt werden konnte.

Ein weiterer sehr besonderer Termin war das Patenbitten des GTEV Anger Höglwörth. Diese feiern im August ihre Fahnenweihe und haben uns Saalachthaler gebeten, die Patenschaft hierfür zu übernehmen, was eine sehr große Ehre für uns darstellt. Und so wurde auch das Patenbitten, welches in der Trachtenhütte abgehalten wurde ein voller Erfolg.

In diesem Atemzug bat Willy Weber die Saalachthaler um eine starke Beteiligung bei der Fahnenweihe im August 2018. Auch rückt das Maibaum Aufstellen am Florianiplatz mit großen Schritten näher und der Trachtenjahrtag am Christi Himmelfahrtstag. Zu allen Veranstaltungen lud Willy Weber die Saalachthaler aufs herzlichste ein.

Besonders erfreulich war es im Anschluss 6 neue Mitglieder bei uns Saalachthalern willkommen heißen zu dürfen: Christine und Robert Fuss, Gaby Stadler und Kurt Mayer und Moni Mitterer wurden als passive Mitglieder aufgenommen und Manfred Gassner als aktives Mitglied. Allen Neumitgliedern wurde eine Vereinssatzung ausgehändigt. Sie wurden gleich mit dem Vereinsspruch willkommen geheißen und Willy Weber fand für alle persönliche Worte.

Im Anschluss daran trug Franz Mitterer noch alle Termine vor, welche im Trachtensommer. 2018 anstehen.

Bei dem letzten Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge meldeten sich Ehrenvorstand Martin Weber sen. Und Kurt Mayer zu Wort. Abschließend hatte Tamara Mc Cuish für alle Anwesenden noch einen Bilderrückblick aller Veranstaltungen, welche seit der Herbstversammlung abgehalten wurden, zusammengestellt.

Zuletzt dankte Willy Weber allen Vorstandschafts- und Ausschussmitgliedern für ihr stets gezeigtes Engagement und allen Saalchthalern, da sie so hinter dem Verein stehen und schloss die Versammlung mit den Worten „Treu der Heimat – treu dem guten alten Brauch“.